Eine satanische Geschichte

Ab 2008/09 zunehmende Hyperthermie (Hitze) im Kopf, die im Frühjahr 2015 so stark wurde, dass Schlafen nur noch unter einer Klimaanlage bei 6°C möglich war;Ärzte konnten die zunehmende Hyperthermie nicht erklären, konnten keine Ursache und keine Behandlung finden.
Extreme Kopfschmerzen nach Behandlung durch einen Heilpraktiker mit einem Gerät Hulde Clark Zapper (achtung Alternative Heilmethoden), das Stromdurch den Körper führt.
Wichtige Punkte der Lebensgeschichte:

  • von 3 bis 13 Jahren habe ich aus Angst jede Nacht bei meinen Eltern im Bett geschlafen aus Angst
    vor Spukgestalten, mit 14 Jahren sah ich keine Spukgestalten mehr, eines nachts schlafwandelte ich
    und ab dem Tag danach war die größte Angst weg,
  • mit 11/12 Jahren nachts Dämonen gesehen, mein Vater konnte mir nicht erklären, was ich gesehen
    habe, er hat nur gesagt, ich soll dann aussprechen: Durch Gottes Kraft soll alles Böse weichen,
  • später habe ich erfahren, dass mein Vater einem Onkel erzählt hat, dass ich als Kind ab zwei Jahren
    „mit Engeln gespielt und geredet“ habe, was sich später als Dämonen herausstellten die sich nur Engel des Lichts ausgaben und mich später angriffen
  • war als Jugendlicher mit etwa 16 Jahren in einer Jugendgruppe der katholischen Kirche, wo einmal
    Tischerücken ausprobiert wurde und funktionierte
  • als Jugendlicher wurde ich von zwei anderen Jungs in meiner Klasse fertig gemacht, weil ich
    schüchtern und verklemmt war
  • ab ca. 18 Pornographiesucht
  • nachdem meine erste Freundin, die ich geheiratet hätte, mit mir Schluss gemacht hat, fing ich an, mirBestätigung durch Frauen zu suchen, mit 26-30 hatte ich eine weitere ernste Beziehung, die ich durch Fremdgehen zerstört habe, was mich noch heute verfolgt
  • danach kurze Beziehungen und viele One-Night-Stands über 300 frauen u zehntausende angemacht
    bin immer wieder fremd gegangen, Sexsucht
  • ab 2006 beginnende Erkrankung
  • ab 2010 auf der Suche nach Gott und Heilung in der Esoterik gelandet, da Ärzte die Ursachen für die
    Erschöpfung nicht klären konnten:
    Reiki
    Schamanismus
    Kartenlegen und Wahrsager befragt
    Hypnose
    Geistheiler aller Art, Händeauflegen
    Reinkarnationstherapie
    Buddhistische Meditation
    Yoga
    Homöopathie
    Heilfasten ohne Kohlenhydrate
    Bücher über Out-Of-Body-Experiences gelesen
    Hypnose CD’s angehört
    alles ausprobiert bis auf Channeling und Totenbefragung
  • Von 2010 bis 2013 bei verschiedenen Schamanen Heilung gesucht, die mich noch mehr dämonisierten
  • 2012 Zusammenbruch des gesamten Körpers nach Impfung, zunehmende Vereinsamung
  • Ab 2012 immer wieder nachts Dämonen gesehen oder gehört, von 2013 bis 2014 habe ich
    Menschen bezahlt, um bei mir zu schlafen, dass ich nachts nicht allein mehr aushalte, da ich Schlafparalysen hatte, in dem mich Dämonen quälten
  • September 2013 Selbstmordversuch durch Erhängen – hat Gott vereitelt
  • Februar 2014 Taufe in einer Baptistengemeinde in Berlin, nachdem ich zum Glauben gefunden hatte, leider suchte ich doch wieder bei einem katholischen Marienanbeter Heilung und Dämonenaustreibung, weil ich mir da noch nicht bewusst war und mich mit über 1000 Euro abzockte und danach noch mich verfluchte mit satanischen Formeln, an den ich fasst starb, und mich weiter mit Dämonen besessen machte und danach verlor ich diesen MiniGlauben wieder an Jesus, mehr weiter unten über die Person.
  • Sommer 2014 Zimmer in Hotel mit Klimaanlage genommen, fast die ganze Zeit alleine in dem
    Zimmer verbracht: habe dort Gottes Liebe erlebt.
    fühlte ich Gottes Liebe so intensiv, dass ich den ganzen Tag glücklich war, hielt aber nur einen Tag
    an und wiederholte sich auch nicht
  • Vom Hotel aus christlichen Heiler kontaktiert, der sich als Satanist herausstellte und für viel Geld,
    10.000 Euro, mit mir nach Österreich in die Berge fuhr, wo es kühl war. Dort hat er Hände aufgelegt
    und ich spürte, wie Dämonen in mich gefahren sind. Er wollte dann mein ganzes Geld und als ich es
    ihm nicht gab, erlebte ich sechs Wochen lang jeden Tag um die gleiche Uhrzeit Angriffe mit
    schrecklichen Schmerzen – wie Messerstiche im Bauch, so dass mein Zustand immer schlechter
    wurde, ich extreme Schmerzen bekam und dem Tod sehr nahe war
  • Ich schleppte mich zu einem anderen christlichen Heiler, der sich dann als Schamane herausstellte,
    der mich schon kommen spürte und mir nicht helfen wollte, weil er eine starke Macht in mir spürte.
    Erst ein zweiter Besuch bei ihm ließ ihn nachgeben und er öffnete mit einer Bewegung der Hände
    meinen Astralkörper und Dämonen fuhren aus. Der Mann fiel um, der Raum wurde total kalt, allen
    standen die Haare zu Berge. Der Schamane sagte, diesen Akt müsste er oft wiederholen, um mich ganz von den Dämonen zu befreien, aber das könne er nicht, weil er sonst selbst stürbe. Mein Tod war jedoch erst einmal abgewendet, die Schmerzen etwas besser, aber die Besserung war nur kurz und mir war klar das der Schamane selber Dämonen hatten, die einfach nur ausgetauscht wurden von mir auf ihn.
  • NACHTRAG 2012 hatte ich erste Nahtoderlebnis nach Medikamenten, die in Deutschland nicht mehr zugelassen sind, aber in Österreich (vom Psychiater verschrieben): Dunkelheit und Dämonengelächter/-gekreische die so schlimm waren das ich mit Gewalt in den Körper zurückkam um nicht dort in der ewigen Hölle zu bleiben. Erstes totales Traumata und brauchte Monate um das zu vergessen.
  • Ende September 2014 Zwangseinweisung in die geschlossene Psychiatrie auf Betreiben meiner
    Mutter wegen religiösem Wahnsinn und Depression. Nach zwei Tagen entlassen, weil ich eine
    Verfügung hatte, dass ich nicht gegen meinen Willen in die Psychiatrie eingeliefert werden will. Viel
    länger hätte ich es ohne zu öffnende Fenster oder Klimaanlage nicht überlebt.
  • Ende September/Anfang Oktober für eine Woche freiwillig in der Psychiatrie, wo man auch die
    Fenster öffnen konnte. Da meine körperlichen Erkrankungen und Symptome nicht ernst genommen
    wurden, habe ich mich selbst mit Hilfe eines Anwalts entlassen
  • Bin bei meinem Bruder untergekommen
  • Ab Mai 2015 eigene Wohnung, in die eine Klimaanlage eingebaut wurde, ab diesem Zeitpunkt schlief
    ich bei 6°C, die ich von der Klimaanlage auf meinen Kopf blasen ließ, um den Kopf zu kühlen.
  • Im Juli 2015 bin ich in ein Kloster gefahren, wo ein Mönch Dämonen ausgetrieben hat; aus meiner
    Sicht ist dort aber nichts passiert
  • Von 2013-2015 verschiedene Gemeinden besucht, aber viele nahmen meine Krankheit nicht ernst,
    weil ich gesund aussah; es wurde mir immer wieder unterstellt, ich würde nur so tun als ob ich krank wäre und es wurden allein psychische Ursachen verantwortlich gemacht, die meine Symptome verursachen. Das brachte mich in die Situation, dass ich mich immer nur verteidigen musste, dass ich wirklich körperlich krank bin und machte mich immer einsamer.
  • bis 2015 mit41 Jahren zumeist einsam in meiner Wohnung, Kontakte hatte ich vorwiegend zu meiner Mutter, zu der ich zum Essen ging, zu meinem Bruder und über Internet mit verschiedenen Menschen
  • Über eine Gebetsecke im Internet, wo ich mein Anliegen schilderte, lernte ich sowohl Kerstin als auch Elly kennen. Diese beiden holten mich im Februar 2016 nach Weißenthurm bei Koblenz in die
    Mennoniten-Brüdergemeinde von Elly, um geistlich begleitet zu werden. Leider hatte die Gemeinde
    aber keine Seelsorger und verstanden meine Probleme überhaupt nicht, da sie so ein gottloses
    Leben, wie ich es früher führte und Besessenheit etc, nicht kannten
  • März 2016 Befreiungsgebet wegen dämonischer Belastungen eines evang. Pfarrers im Ruhestand,
    der der Brüdergemeinde sehr nah stand, habe aber nicht gespürt, dass sich etwas verändert hat
  • April bis August 2016 Kontakt zu einer Frau, Sandra, bei der ich mehrmals ein paar Wochen lebte.
    Sie war selber nicht frei und brachte mich dazu 3 mal mit ihr Sex zu haben. Außerdem habe ich mich
    überreden lassen, einen Kredit mit zu unterschreiben, den ich nun alleine abzahle.
  • April 2016 zweimal Gebete eines christlichen Seelsorgers in der Eifel für Heilung, – danach konnte ich zum ersten Mal ohne Klimaanlage schlafen und konnte plötzlich wieder für
    längere Zeit das Haus verlassen und ohne Kopfschmerzen Anstrengungen überstehen, z.B. drei
    Stunden einen Berg hochlaufen.
  • körperlich ging es dann aber langsam wieder bergab, nur die Hitze im Kopf blieb so gering, dass ich
    weiter ohne Klimaanlage schlafen konnte. War dann in Marburg bei einer Freundin.
  • Anfang August Befreiungsgebet von zwei erfahrenen Seelsorgern in Marburg, sie sagten, dass sie
    den Eindruck hatten, dass ich gar nicht mehr belastet war, was aber nicht stimmte, da sie selber auch kaum Erfahrungen mit dem hatten was ich alles okkulten und magischen Dreck gemacht habe.
  • Im Februar 2017 hatte ein älteres Ehepaar aus dem Christustreff in Marburg als sie für mich beteten,
    beide gesehen, dass ich nicht frei von Dämonen bin.
    Got hat mir dann einen Christen Michael geschickt, der mich von Februar bis April 2017 begleitete, alle geistige Türen zuschließen. Nur die Abhängigkeit von den Schlaftabletten konnte ich nicht beenden. Mir ging es deutlich besser.
  • ab dem Sommer ging es jedoch wieder bergab und die Hitze und die Kopfschmerzen nahmen zu.
  • August 2017 erster oberflächlicher Kontakt zu Rene über mein youtubekanal, ab Dezember/ Januar 2017/18 intensiver Kontakt, weil er viele Eindrücke für mich hatte und meinte er wüsste wie er mir helfen konnte, obwohl mich viele warnten, dass er selbst vollkommen besessen war und auch ich trotzdem mit ihm alles probierte, was mich geistig u körperlich völlig zerstörte. Ich machte das, was er sagte und fuhr Anfang März nach Weißenthurm und betete und schrie alleine zu Gott, weil das angeblich meine letzte Chance ist. Seine Dämonen manipulierten mich total, obwohl mich andere warnten aber auch viele sagten er wäre okay also gerettet, aber das waren wiederum falsche Christen.
    Bieb Tag und Nacht außen und unterkühlte mich und hatte ab da furchtbare Nierenschmerzen, die
    immer schlimmer wurden, konnte und kann vor Schmerzen kaum mehr das Bett verlassen. Hörte
    immer wieder auf seinen Rat, und es wurde immer schlimmer. Ich wurde angehalten ein
    Geheimgebet zu beten, dessen Bedeutung nur der Hl. Geist oder Jesus offenbaren kann. Fuhr sogar
    nach Annaberg, um ihn um Hilfe zu bitten, weil kein Christ mir noch eine konkrete Rettungschance
    gab.sag wochenlang einen satanischen fluch, den er dieser rene ahrens mir sagte den ich sagen sollte um noch gerette zu werden der meine wohnung zur hölle machte..meine wohnung wurde zur hölle und später musste ich immer mehr medikamente zum schlafen nehmen umnicht zu sterben, bis die dämonen mein kopf so heiss machten dass ich im freien schlafen mussste im winter da klimanalge nicht zu kalt um kopf noch zu kühlen und dann ging meind darm auch noch kaputt und dadurch hatte satan mich zerstört und konnte kaum noch leben…
  • Panik vor der Hölle wurde immer schlimmer, da ich nach dem ich nach verfluchten Gebetsformeln die ich sagte mich und meine Wohnung vollkommen verfluchte und die Hölle real wurde in meinem Zimmer.
  • Mitte August nach Weißenthurm: Spukerscheinungen, höre Geräusche, Technomusik und
    muslimische Musik, werde im Schlaf zerkratzt, geschnitten, Strümpfe ausgezogen, Rollos gehen plötzlich nicht mehr, Wecker klingelt, der nicht gestellt ist, sehe an den Wänden viele Ein-Augen-Symbole von Satan, die mich anschauen. am Ende war ich am Sterben und sah kurz die Hölle, das war so schlimm, dass ich so traumatisiert wurde als ich die ewige Verlorenheit und Brennen erkannte, dass meine Seele nicht mehr klar kam mit dieser Erfahrung und Wahrheit. Danach konnte mir keiner mehr helfen, ich hatte auf den Weg zur Errettung von Satan mich durch falsche Christen und damit Satanisten, meine Ewigkeit verspielt.
  • Habe während meiner Krankheitszeit viele Kontakte über Internet gehabt, die unterschiedlichste
    christliche Prägungen haben, von daher habe ich so unterschiedliche Ratschläge bekommen, wie ich
    Gott finden kann, dass ich manchmal auch verwirrt war
    Probleme:
    Ich kann den Glauben nicht ergreifen. Ich habe alles verstanden, die Bibel mehrmals gelesen, viele
    hundert Predigten gehört, aber konnte in meinem Herzen nicht spüren, dass ich glaube. Der reine
    Verstandesglaube kommt vom Verstand nicht in das Herz, weil dieses tot und kalt ist.
     Gottes Vergebung kann ich nicht wirklich verstehen und annehmen, da ich das Gefühl habe, ich bin
    der schlimmste Sünder von allen und ich habe anderen und mir Schlimmes angetan, v.a. Dass ich
    mich in die Kälte gelegt habe und mich dadurch umgebracht habe, kann ich mir nicht vergeben.
    Unendliche Schuldvorwürfe deswegen.
     Kann mir selbst nicht vergeben, dass ich körperlich jeden Tag spüre, was ich mir selbst im Laufe der Jahre angetan habe und die Ewigkeit in der Hölle zu verbringen aus eigener Dummheit. Daher totaler
     Selbsthass
     Ich habe immer wieder Träume mit Menschen aus der Vergangenheit, die mich quälen, weil ich mich schuldig fühle
     Generell totale Sexualisierung durch mein altes Leben
     Blockaden im Herzen, geistliche Blockaden, Einflüsterungen Satans,
     mein leben lang hatte ich Angst/Ängste.
     Stolz, narzisstische Persönlichkeitsstörung, die mich immer wieder gegen Gottes Warnungen rebellieren lies und mich von Gott entfernte vollkommen.
     Ich habe immer wieder in der Zwischenphase zwischen Schlaf und Wachsein dämonische Erlebnisse und Geräusche oder komische Träume, die Schlafparalysen sind. Satan lässt mich seitdem ich mich in die Hölle verflucht habe in Ruhe, da er sich sicher ist, dass ich da nie mehr rauskomme.
  • Angst vor ewiger Hölle quält mich Tag für Tag, da ich merke wie knapp ich vor dem Tod stehe und Jesus nicht finden und vertrauen kann, Höllenqualen.
  • Unendliche Panik nur wenn ich ein Gedanke an den Tod habe, weil alle Höllengeschichten im Internet auf englisch aber auch deutsch vollkommen wahr sind und kein Mensch mehr heute die Menschen vor der ewigen Gottenstrennung und Feuerpein gewarnt wird u keiner mehr der Bibel glaubt. Fabianek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.